Auswahl eines Gebrauchtwagenhändlers oder eines privaten Verkäufers

Image result for cars

Ist der Premium-Aufschlag eines Gebrauchtwagenhändlers wirklich mehr wert als der eines Privatverkäufers? Vergleichen Sie die Vor- und Nachteile von beiden.

Autokäufer, die nach den besten Angeboten für Gebrauchtwagen suchen, müssen viel nachdenken, bevor sie mit ihrem neuen Fahrzeug in den Sonnenuntergang fahren. Privatverkäufe und Händlerlosverkäufe sind zwei verschiedene Arten von Transaktionen. Zu wissen, wie sie sich unterscheiden, hilft Gebrauchtwagenkäufern mit einem Budget, eine fundierte Entscheidung darüber zu treffen, wo sie ihren nächsten Einkauf tätigen werden.

Kelley Blue Book Klassifikationen

Ressourcen für die Fahrzeugpreisgestaltung, wie sie auf der Website von Kelley Blue Book zu finden sind, schlagen eine Reihe von Werten vor, die auf der Marke / dem Modell, dem Jahr und dem Zustand des Fahrzeugs basieren. Benutzer geben Informationen über das Auto ein und das System bietet eine Reihe von Preisen. Diese Preise sind „Preisvorschlag des Händlers“ und „Private Party Value“. Die beiden Preise unterscheiden sich aufgrund der allgemeinen Funktionsweise der Vertragshändler.

Gebrauchtwagenhändler

Einer der Hauptgründe dafür, dass die Händlerwerte höher sind, ist der Verkaufsprozess eines Autos. Ein Gebrauchtwagenhändler zahlt in der Regel für die eingehende Prüfung des Lagereingangs und rüstet bereits früher genutzte Fahrzeuge mit Innenausstattungen und neuen Teilen auf, bevor er sie auf das Los setzt. Kunden von seriösen Unternehmen wissen, dass sie Autos bekommen, die die Kontrolle des Lot-Technikers durchlaufen haben. Sie bekommen keine solche Behandlung von einem privaten Partyverkäufer, bei dem jemand mit einem Titel nur versucht, sein Fahrzeug mit Gewinn loszuwerden.

Ein Gebrauchtwagenhändler hat auch die Befugnis und in einigen Fällen die Verpflichtung, Garantien hinzuzufügen, was den Verkauf wertvoller macht.

Autoankauf Wiesbaden Deutschland